Chronik

Es begab sich im Jahre 1888 als im Gasthaus „Zum Ochsen“, in der damals noch eigenständigen Gemeinde Feudenheim, Wilhelm und Martin Schertel, Peter Krämer und Georg Wolf die Karnevalsgesellschaft „HEITERKEIT“ gründeten.

 

Im „Schwanen“, welcher zur Feudenheimer Narhalla wurde, haben die Herren närrische Sitzungen abgehalten, bei denen man heimische, lustige Begebenheiten zum Besten gab, die auch beim alljährlich stattfindenden Fastnachtszug drastisch zur Darstellung gebracht wurden.

Unter der Herrschaft eines Prinzenpaares wurde der Till zur Symbolfigur der Feudenheimer Narren. Mitgliedsbeiträge kannte man damals noch nicht, Mitglied war jeder, der mittat.

Im Jahre 1938 feierte man das 50-jährige Jubiläum, und der Fastnachtszug umfasste bereits 33 Zugnummern. Der Mitgliedsbeitrag inkl. Aufnahmegebühr belief sich auf DM 2,50.

Während des 2.Weltkrieges hatten die Feudenheimer Narren wichtigere Probleme als den Karneval.

Nach Ende des Krieges erinnerte man sich an das fasnachtliche Brauchtum und ließ die „HEITERKEIT“ wiederaufleben. Wilhelm Kessler, Hermann Flinsbach, Erich Riemen und Ludwig Wühler waren sich einig, dass man doch einen neuen Namen wählen sollte, der mit Feudenheim verknüpft ist.

Und so entschied man sich für den Namen „LALLEHAAG“. Dies heißt auf Deutsch Lattenzaun, welchen nicht nur die Einheimischen um ihre Vorgärten hatten, auch um ganz Feudenheim herum stand so ein Lattenzaun.

 

In den kommenden Jahren wurde das heitere Brauchtum beim „LALLEHAAG“ sehr gepflegt, und so manche Entwicklung wurde zu etwas gänzlich Neuartigem in der Mannheimer Fasnacht.

Im Jahre 1976 wählte man in diese Männerdomäne einen Frauenelferrat.

 

1991 wurde Ilona Kugler zur 1. weiblichen Vorsitzenden eines Mannheimer Karnevalvereins gewählt. Mit Charme und Verstand regierte Sie die Gesellschaft

bis ins Jahr 1999, als sie ihr Amt an Ehrenpräsidenten bei der Jahreshauptversammlung am 18.04.1999, Hans-Georg Schubert übergab.

2. Vorsitzender und Vizepräsident wurde Rolf Mail

 

Die Kampagne 1999 / 2000 wurde wieder von einem freudigen und ehrwürdigen

Ereignis überschattet. Die Stadtprinzessin Tina II. aus dem Hause der Mannheimer Versicherung wurde inthronisiert und regierte den Lallehaag sowie die Stadt Mannheim eine ganze Kampagne lang.

 

Schon wieder sind 7 Jahre vergangen und der Lallehaag, als Prinzessin stellender Verein, durfte für die Kampagne 2004 / 2005 Claudia III. inthronisieren.

 

Im Jahre 2007 wurde unser Präsident Hans-Georg Schubert

aus seinem Amt verabschiedet und Rolf Mail als Nachfolger gewählt.

 

Im Jahr 2008 hat die Versammlung Norbert Pauli als 1. Vorsitzender gewählt.

2.Vorsitzender wurde Werner Barth. Der Elferrat hat ihn zum Präsidenten sowie

Daniela Gruber zur Vizepräsidentin gewählt.

 

In die Kampagne 2011 / 2012 fiel wieder ein Gardejubiläum nämlich 5x 11 Jahre Garde der KG Lallehaag. Diese Garde wird von Holger Ebel kommandiert und von Ehrenkommandeurin Claudia Proßwitz trainiert.

 

Zum 125-jährigen Geburtstag wurde die Kampagne 2012 / 2013 von unserer Jubiläumsprinzessin Jana I.  vom Rhein-Neckar-Zentrum, Prinzessin der Stadt Mannheim und der Kurpfalz regiert mit Stolz zum Wohle und dem Ansehen unsere Gesellschaft.

2014 wurde seit Jahrzehnten zwei verdiente aktive Mitglieder  mit der höchsten Auszeichnung geehrt die der Lallehaag zu vergeben hat .Klaus –Peter Becker und Hans-Georg Schubert wurden für Ihre Verdienste  um die Gesellschaft  von dem Präsidenten Werner Barth und der Vizepräsidentin Daniela Gruber in feierlichster Form zum Ritter des Lallehaag geschlagen.

2015 gab es erneut einen Wechsel in der Führungsebene. Zum 2. Mal in der Geschichte wurde eine Dame zur 1. Vorsitzenden gewählt. Daniela Gruber erhielt einstimmig das Vertrauen der Mitgliederversammlung.

Im Jahre 2016 feierte Feudenheim sein 1250-jähriges Bestehen. Bei diesen Feierlichkeiten arbeitete unsere Gesellschaft federführend mit.

2016 / 2017 feierte unser Männerballett „Suleiman“ ihr 2 x 11-jähriges Bestehen. Das Gründungsmitglied Norbert Pauli ist heute noch mit im Team.

2016 stand erneut ein Wechsel in der Führung unsere Gesellschaft an. Bei der Jahreshauptversammlung wurde Thomas Koch als 2. Vorsitzender gewählt.

Bei der ersten Elferrastsitzung nach dieser Wahl wurde Daniela Gruber als Präsidentin und Thomas Koch als Vizepräsident von den Elferräten auserkoren.

Die beiden sind bis heute noch (2018) in Ihrem Amt und führen den Lallehaag mit glücklicher und sicherer Hand.

 

Hier finden Sie uns:

KG Lallehaag e.V.
Postfach 510 220
68241 Mannheim
 
Telefon: 0621791836
 
E-Mail-Adresse: info@lallehaag.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© KG Lallehaag e.V. Impressum